Categories

Letztes Feedback

  •     13.10.14 05:14
    A

Meta





 

Ich lebe noch:D

Na ihr Ich denke über den Flug brauch ich nicht viel berichten, hab nicht so viel gemacht im Flieger In Chicago bin ich dann auf 3 Austauschschüler getroffen, die auch nach Virginia mussten und während unseres Gesprächs stellte sich auch heraus das 2 von ihnen auf meine Schule gehen. Erst war ich nicht so begeistert, aber jetzt finde ich es eigentlich ganz gut, weil man immer mal jemanden hat, der deine Muttersprache spricht und mit dem du quatschen kannst, wenn du mal kein Bock auf Englisch hast. Als wir dann endlich in Washington DC angekommen sind, waren wir sehr verwirrt, da durch den Flughafen Züge fahren und wir wussten erst nicht, wo wir aussteigen mussten, also suchte eine von uns einen YFU Mitarbeiter und schon war das Problem gelöst. An der Gepäckausgabe warteten unsere Gastfamilien schon auf uns mit Luftballons und Plakaten. Nachdem wir alle begrüßt hatten, konnte es losgehen, aber wohin wir mussten wusste keiner so genau haha. Letztendlich sind wir in einem Fast Food Restaurant gelandet, wo wir nach dem Weg fragten und natürlich auch eine Kleinigkeit zum Essen bekamen. Total müde und singend ging es mit dem Bus dann Richtung neues Zuhause, wo ich dann einfach nur noch ins Bett fiel. Am nächsten Morgen war ich sehr unglücklich, weil ich mir manche Dinge anders vorgestellt hatte und ich einfach auch noch total müde war. Aber nachdem ich mich bei meiner Mama und einer Freundin ausgeheult hab, war es zeit für die Schule. Mein Stundenplan musste erstellt werden, deshalb durfte ich 4 ''nette'' Tests schreiben, und man zeigte mir die Schule. Meine Gastmutter (Lehrerin an meiner Schule) nahm mich und meine Gastschwester (13 und 15) mit nach Hause, wo wir uns unterhielten und über die Schule und Kirche zu reden und ich fiel wieder totmüde ins Bett. Das Wochenende war sehr busy, Winning at Winchester stand vor der Tür, das heißt campen. Sie stellten mir frei ob ich campen möchte und ich entschied mich dagegen, weil ich noch immer gejetlegt war und ich das dort Erlebte erstmal verarbeiten musste. Es war dennoch ein sehr schönes, netten und lustiges Wochenende. Am Sonntag gingen wir in die Kirche... zwei mal... zwei Stunden... und ich habe nichts verstanden, da ich nichtmal die deutsche Bibel kenne. Aber nach der Kirche gab es Essen und das war sehr lecker. Am Montag war Labor Day, keine Schule , und wir gingen zu einen Austauschschülertreffen(Poolparty), wo ich das erste Gespräch mit meinen Gastbruder(18) führte haha. Und am Nachmittag sind wir endlich shoppen gegangen ich will mehr shoppen.... haha.

3.9.14 05:36

Letzte Einträge: new things everywhere, Sorry dass so lange nix mehr kam, 2 Monate :D, Da bin ich wieder :), After every storm comes a rainbow:), ja mich gibts noch

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen